zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. CMAS 1st Apnea Outdoor World Championships, 4.-11. Oktober 2015 Ischia (Italien).

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

CMAS 1st Apnea Outdoor World Championships, 4.-11. Oktober 2015 Ischia (Italien)

Der Tauchsportverband Österreich hat im Juni entschieden, Jakob Galbavy und Markus Helm zur erstmals stattfindenden Apnea Outdoor-WM zu entsenden. Begleitet wurden die Sportler von Sabine Buchberger, der Kommissionsleiterin Apnea. Italien als DIE CMAS Freitauch-Nation in Mitteleuropa wurde mit der Austragung beauftragt und eines gleich vorweg: die Italiener haben wirklich tolle Arbeit geleistet. 

Neben den österreichischen Freitauchern nahmen Sportler aus Ecuador, Frankreich, Italien, Kroatien, Marokko, Südkorea, Schweiz, Tschechien, Türkei und Venezuela zu der Weltmeisterschaft teil.

Der Aufwand beim Tieftauchen ist kein geringer. Man braucht eine Location, wo das Meer eine ausreichende Tiefe hat, wo aber die Transportwege vom Land zur Plattform nicht allzu lang sind. Die über 50 Sportler zzgl. Coaches müssen zum Tauchspot hin- und wieder zurückgebracht werden. Ischia hat diese Voraussetzungen sehr gut erfüllt.

Folgende Bewerbe standen am Programm: Constant Weight mit Monofin (CWT), Constant Weight mit Bi-Fins (CWT BF, experimentell), Constant Weight No Fins (CNF) und Jump Blue (JB).

Bei den Bewerben war ein Heer von Helfern im Einsatz: Zeitnehmer, Judges (=Kampfrichter) am Boot und im Wasser, eine Armada von Safeties (=Sicherungs-Freitaucher), die die Apnoisten auf dem Weg zurück an die Oberfläche begleiteten, Tauchmediziner für eventuelle Notfälle, Fotografen und ein Team für den Video-Stream, welche die Tauchgänge kommentierten und die Sportler interviewten.

Die Organisation der WM war ein Meisterstück, auf die Sicherheit der Sportler wurde höchstes Augenmerk gelegt.

Aus österreichischer Sicht war die 1. CMAS Apnea Outdoor WM ein großer Erfolg und ausschließlich weiße Karten (= gültiger Tauchgang) wurden vergeben. Vier österreichische Rekorde wurden aufgestellt. Die beste Platzierung erreichte Jakob Galbavy mit -52 Metern im Bewerb CNF mit dem hervorragenden 4. Rang. Markus Helm belegte in den Bewerben CWT (-85 Meter) und CWT BF (-60 Meter) jeweils den ausgezeichneten 8. Platz. Im Abschlussbewerb JB tauchte Jakob Galbavy stolze 96,69 Meter in 10 Metern Tiefe im Quadrat.

Mag. Sabine Buchberger
Kommissionsleiterin Apnea

Jakob-Galbavy

Jakob Galbavy

Markus-Helm

Markus Helm


CMAS 1st Apnea Outdoor World Championships, 4.-11. Oktober 2015 Ischia (Italien)
19.10.2015 07:28

zurück